24.04.2018

Listenaufstellung für Bayernwahlen: Aufbruchstimmung bei der ÖDP Oberbayern

Die ÖDP Oberbayern hat auf einer Aufstellungsversammlung in München ihre Kandidatenlisten für die Landtags- und Bezirkstagswahl im Oktober erstellt. Der Landtags-Direktkandidat der ÖDP für den Stimmkreis Neuburg-Schrobenhausen, der stellvertretende oberbayerische Bezirksvorsitzende Franz Hofmaier aus Ingolstadt, von 2002-2017 Mitglied des Ingolstädter Stadtrates, steht auf der Liste auf Platz 21. Thomas Hümmer, selbständiger Sanitär- und Heizungsinstallateur aus Karlshuld, der Direktkandidat für den Bezirkstag, wird auf Platz 32 stehen. Jeweils Platz 55 kann sich der ÖDP-Wähler vormerken für die Listenkandidaten: Diesen Platz hat auf der Landtagsliste der Mechaniker und Religionspädagoge Michael Stichlmair aus Schrobenhausen inne, auf der Bezirkstagsliste Heinz Kosak aus Gerolfing, der als Lehrer an der Mittelschule Neuburg tätig ist. Aus dem Bereich des Stimmkreises Neuburg-Schrobenhausen kandidiert ferner Gustav Neumair, Bankkaufmann a.D. aus Scheyern, und zwar auf Platz 60 der Bezirkstagsliste.

Der Aufstellungsparteitag der ÖDP war von einem außerordentlich hohen Besucherinteresse geprägt, das um 50% über der entsprechenden Veranstaltung vor fünf Jahren lag. Dies war sicherlich mitbeeinflusst vom demnächst anlaufenden Artenschutz-Volksbegehren der ÖDP, wird von den Parteiführungsgremien aber vor allem als Aufbruchstimmung und Mutmacher für die Bayernwahlen im Herbst bewertet. Die Landtagsliste für Oberbayern wird angeführt vom Münchener ÖDP-Chef Thomas Prudlo, gefolgt von der Münchener ÖDP-Stadträtin Sonja Haider, Stephan Treffler, dem stellvertretenden Landesvorsitzenden aus Erding sowie einem Damentrio mit Rosi Reindl aus Ebersberg, Emilia Kirner aus Freising sowie Dr. Maiken Winter aus Weilheim.
Die Bezirksliste der ÖDP wird angeführt vom 1. Bürgermeister von Murnau, Rolf Beuting sowie dem   Klimaschutzcampaigner Markus Raschke aus München und dem Bezirksrat und Biobauern Andreas Huber aus Traunstein. Es folgen die examinierte Altenpflegerin Lisa Sieber aus Mühldorf, die Biologin Dr. Katharina Graunke von München-Land und der Sozial- und Gesundheitspolitiker Thomas Thöne aus Ingolstadt, der auch schon auf eine langjährige Bezirksratstätigkeit zurückblicken kann.