Zur Hauptnavigation springen Zum Hauptinhalt springen

Das alte Jahr

neigt sich dem Ende zu, das neue steht in den Startblöcken. 2012 hat uns zwar nicht den Weltuntergang gebracht, die Dinge haben sich aber auch nicht zum Besseren gewendet: Wir verschwenden weiterhin Rohstoffe und Energie, wir setzen weiterhin auf Wirtschaftswachstum und wir fragen nicht, wozu eigentlich: Wir schaffen so auch zukünftig noch mehr Reichtum für die Reichen und Armut für die Armen. Wir werden weiterhin dem Dauerdruck einer alles fordernden Wirtschafts- und Arbeitswelt ausgesetzt sein. Krankheiten wie Herzinfarkte, Nervenleiden, psychische Störungen werden zunehmen. Aber 2013 ist auch Wahljahr. Und die ÖDP wird wieder ein WENIGER ist MEHR zur Wahl stellen. Sie haben es in der Hand.


Die ÖDP Neuburg-Schrobenhausen verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen