Zur Hauptnavigation springen Zum Hauptinhalt springen

Leserbrief von Holger Geißel vom 04.11.2020

Telekom baut Netzt aus", NR, Donnerstag, 29. Oktober 2020

5G steht für die 5. Generation der drahtlosen Mobilfunktechnologie und verwendet eine Mischung von Frequenzen, die derzeit von 2G- bis 4G- Netzwerken verwendet werden. 5G wird schädlicher für unsere Biologie sein im Vergleich zu den bisherigen Technologien. Der Grund für die Schädlichkeit wird das zunehmende Chaos der Signale sein, die damit die natürliche Ordnung ganz massiv stören werden. Die wirklich drängenden Probleme unserer Zeit (Klimawandel, Stickoxide, Artensterben) werden mit 5G nicht gelöst, sondern extrem verstärkt!

 

Die Lizenz-Versteigerung startete im März 2019 ohne vorherige Information der Bürger und ohne Risikoabwägung. Der Ausbau wird im Schatten von Corona vehement vorangetrieben. Deshalb wird die gesundheitliche Belastung um ein Vielfaches steigen. Diese ist jetzt schon erheblich höher als in anderen Regionen, z. B. in Italien und Frankreich. Die Kosten für den Ausbau werden auf 800 Milliarden Euro geschätzt.

 

Zum Nutzen von 5G steht im Brief der deutschen Bundesminister Schulze und Scheuer vom 30.03.2020 an die Kommunen:" Für den normalen Nutzer, der mobil telefonieren und surfen will, wird die Qualität von LTE weiterhin ausreichen." Für das autonome Fahren braucht man kein 5G, für die Smartphone-Nutzung bringt es keine Vorteile, zur Energieeinsparung trägt es nicht bei. Im Gegenteil!

 

Der Stadtrat von Neuburg sollte unbedingt eine schlüssige Studie einfordern, um die Sicherheit der neuen Technologie von 5G zu beweisen. Meiner Meinung nach wird er da lange warten müssen, da es keine unabhängige Studie zur Unbedenklichkeit des lautlosen Killers 5G  geben kann und wird.


Die ÖDP Neuburg-Schrobenhausen verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen