Zur Hauptnavigation springenZum Hauptinhalt springen

Leserbrief von Holger Geißel vom 05.05.22

"Vodafone baut 5G-Netz aus"

Vernetzt, verstrahlt und krank. 5G-Mobilfunk: Globaler Mikrowellenherd ohne Entrinnen. Alle zweihundert Meter Mikrowellen-Sendeantennen und Zehntausende von Satelliten sollen jeden Quadratzentimeter Erdoberfläche mit einer völlig neuen Art der Mobilfunkstrahlung überziehen. Ärzte und Wissenschaftler schlagen Alarm: Es wird Siechtum für alles Leben auf dem Planeten bedeuten.

 

Es ist mir unbegreiflich, wie man auf Seiten der Politik das fundamentale Kapital eines Staates, nämlich die körperliche, seelische und geistige Gesundheit der Menschen in diesem Stil und Ausmaß auf's Spiel setzen kann. Mit dem politischen Kurs bezüglich des Mobilfunks wird kriminelle Profitgier legalisiert zu Lasten des Allgemeinwohls von Millionen von Menschen unter Aufgabe jeder Rechtsstaatlichkeit, so die Ärztin Alexandra Obermeier.

 

Die fünfte Generation des Mobilfunks ist über hundertmal schneller als der aktuelle 4G-Standard. Doch selbst diese gigantisch anwachsenden Datenmengen sind nicht der eigentliche Grund, weshalb die Mobilfunkindustrie mit 5G eine technologische Revolution anstrebt: Man will "alle Lebensbereiche digitalisieren" und sämtliche Geräte in der virtuellen globalen "Cloud" miteinander vernetzen - drahtlos versteht sich. Es ist das vielgepriesene "Internet der Dinge", das angeblich ein "neues Bedürfnis" der Menschheit sei.

 

Dass wir ohne jede Einschränkung ein Mobiltelefon samt Sendemasten benutzen und WLAN und Schnurlostelefone selbst bei Kleinkindern einsetzen können, ist nicht nur ein Zeichen von Doppelmoral, sondern eine Verrücktheit.

Zurück